Konzeption

Trunkelsberg, Februar 2015

 

Konzeption der Trunkelsberger Mittagsbetreuung für die Zeit bis 13.30 Uhr

 

  1. Träger der Mittagsbetreuung ist der Förderverein „Trunkelsberger Mittagsbetreuung e.V.“. Eltern, deren Kind regelmäßig mittags betreut werden soll, müssen dem Verein beitreten, wobei ein Elternteil genügt. Der Jahresbeitrag beträgt im Moment mindestens 15 € pro Jahr; hinzu kommt ein monatlicher Beitrag von 6 €.
  2. Die Räume der Trunkelsberger Mittagsbetreuung befinden sich im Schulgebäude Trunkelsberg, 2. Stock. Den Pausenhof dürfen wir mitbenutzen.
  3. Es werden vor allem Kinder der 1. und 2. Klasse betreut, aber auch Trunkelsberger Kinder aus der 3. und 4. Klasse können mit dem Schulbus nach Trunkelsberg kommen und anschließend die Mittagsbetreuung besuchen.
  4. Die Betreuungszeiten sind in der Regel ab Ende der 4. bzw. 5. Stunde. Bei vorzeitigem Schulende beginnt die Mittagsbetreuung im Anschluss an den Unterricht.
  5. Sie können ihr Kind jederzeit bei uns anmelden. Bitte bringen Sie es, wenn möglich mit, so dass wir uns gegenseitig kennen lernen können.
  6. Zur Zeit arbeiten Montag bis Donnerstag zwei Betreuerinnen in Trunkelsberg, am Freitag wechseln sich Frau Kahre und Frau Keller ab . Die Betreuerinnen können während der Betreuungszeiten über Handy erreicht werden. Bitte melden Sie sich, wenn sich z.B. die Abholzeiten oder –personen kurzfristig ändern, damit wir ihr Kind informieren können.
  7. Die Mittagsbetreuung ist ein Lebensraum, in dem ihr Kind nicht nur beaufsichtigt werden soll, sondern vor allem soziale Erfahrungen sammeln kann. Die Zeit in der Mittagsbetreuung ist nicht arbeitsbetont, sondern es stehen Entspannung und Erholung, Kreativität und Kommunikation im Vordergrund. Die Kinder sollen sich wohl und geborgen fühlen. Kleine Feste und jahreszeitgebundene, gemeinsame Aktivitäten stärken dabei das Gemeinschaftsgefühl.
  8. Die reguläre Mittagsbetreuung in Trunkelsberg ist keine Hausaufgabenbetreuung, sie steht vielmehr unter den Aspekten der Sozialerziehung und Freizeitgestaltung. 
  9. Selbstverständlich darf ihr Kind mitgebrachte Brotzeit und Getränke verzehren. Wir bitten um eine gesunde Brotzeit und um beschriftete Brotzeitboxen und Trinkflaschen. Boxen, die vergessen werden und „herrenlos“ sind, werden im „Schlamperregal“ in der Schulgarderobe deponiert.
  10. Wir arbeiten mit den Lehrkräften zusammen. Sollte es Probleme geben bei der Eingliederung ihres Kindes in unsere Gruppen, halten wir Kontakt mit der Lehrkraft ihres Kindes.
  11. Sollte sich eine kurzfristige/ einmalige Änderung der Betreuungszeiten ihres Kindes ergeben, bitte informieren Sie die Betreuerinnen entweder telefonisch oder geben Sie ihrem Kind einen Zettel mit. Sollten sich nach der Anmeldung wichtige Dinge ändern (gesundheitliche Probleme, Abholberechtigung etc.), teilen Sie dies bitte umgehend schriftlich den Betreuerinnen mit. Sollten sich irgendwelche Probleme bei Ihnen oder ihrem Kind ergeben, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Betreuerinnen.

 

Für die Zeit von 13.30-16.00 Uhr

 

  1. Ab 13.30 Uhr gibt es für die Kinder, die zur Hausaufgabenbetreuung bleiben, eine gemeinsame Essenspause. Ihr Kind bringt eigenes Mittagessen (warm oder kalt) von zu Hause mit. Die Essensboxen werden morgens eingesammelt und im Kühlschrank deponiert. Wir haben eine Mikrowelle zum Erwärmen der mitgebrachten Speisen.
  2. An die Essenszeit schließt die Hausaufgabenzeit an, die wir in einem der Klassenzimmer verbringen. Die Betreuerinnen stehen bei Unklarheiten für Fragen zur Verfügung, die Hausaufgabenbetreuung ist aber keine Nachhilfe. Wir bemühen uns, die Kinder auf Fehler aufmerksam zu machen, eine vollständige Korrektur der Hausaufgaben verbleibt aber in der Verantwortung der Eltern. Sollte nach der Hausaufgabe noch Zeit verbleiben, so spielen oder basteln wir nochmals mit den Kindern.
  3. Die Nachmittagsbetreuung endet um 16.00 Uhr, bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Kinder abgeholt werden bzw. sie laufen spätestens um 16.00 Uhr nach Hause.